Um die Bildungschancen von Kindern mit besonderem Betreuungsbedarf zu verbessern, hat die Bürgerstiftung Pfalz 2007 das Projekt „Keiner darf verloren gehen“ - ein Lernpatenprojekt für Grundschüler mit besonderem Betreuungsbedarf entwickelt.

Derzeit engagieren sich rund 115 Lernpaten und Lernpatinnen an 42 Grundschulen in der Pfalz. Es werden ca. 170 Kinder betreut.

Jeder Pate leistet kontinuierlich mindestens 2 Stunden pro Woche ehrenamtliche Arbeit mit dem Patenkind. Die Lernpaten sind eine zusätzliche Bezugsperson für das Kind. Sie lernen und spielen mit den Kindern, dabei werden die Stärken des Kindes betont und gefördert.

Die ehrenamtlichen Paten werden durch Mentorinnen in einer 30-stündigen Schulung auf ihre Arbeit vorbereitet und monatlich begleitend gecoacht, sie „verpflichten“ sich für mindestens ein Schuljahr.

Im Schuljahr 2018/19 sind an unserer Schule 4 Lernpaten tätig, die mit großen Erfolg ihre Patenkinder unterrichten und fördern.

Informationen:

www.buergerstiftung-pfalz.de